Strecken 2022 (VORLÄUFIG)

Alle Klick-Banner führen zu den Streckenverläufen auf www.komoot.de. Zusätzlich sind hier die gpx- und kml-Daten (gepackt im ZIP-Format) für den Import von Tracking-Gerätschaften aufgeführt . Bitte unten die Hinweise beachten, da die 51-km-Strecke und 28-km-Strecke forstbedingt etwas länger sind.

51km von Wernigerode nach Nordhausen:


28km von Benneckenstein nach Nordhausen:


25km von Wernigerode nach Benneckenstein:

18.04.2021

Uwe Wetzstein

Hinweise zu den Strecken der Harzquerung 2022

Die Laufstrecke hat durch die intensive Forstwirtschaft auf Grund des Fichtensterbens und die langanhaltende feuchte Witterung in diesem Jahr erheblichen Schaden genommen (Baumfällarbeiten, Spurrinnenbildung und Matschansammlungen)!!

Der Streckenzustand kann sich innerhalb weniger Stunden/Tage komplett ändern (z. B. durch das Umsetzen von schwerer Forsttechnik). Einzelne Abschnitte können aus Gründen der Sicherheit ggf. nicht bzw. kaum laufbar werden.

Eine Kennzeichnung des Streckenverlaufes kann deshalb in diesem Jahr nicht erfolgen. Wir bitten alle Sportler, die eine der Originalstrecken laufen möchten, sich eigenverantwortlich auf die tatsächlichen Verhältnisse während des Laufes einzustellen.

Folgende Änderungen (Stand 17.04.2021) zum Streckenverlauf 2019 sind unumgänglich und hier als Laufvorschlag zusammengestellt (siehe auch die beiliegenden gpx- und kml-Streckendateien):

1. Die Zillerbachtalsperre kann nicht über die Staumauer und den Wanderweg an der Süd-Ostseite der Sperre  

    passiert werden.

Bitte vor der Staumauer nach rechts abbiegen und die nord-westliche Forststrasse entlang des Stausees nutzen. Am Einlauf des Stausees links über die Brücke wieder auf die Originalstrecke wechseln.

2. Die Straßenquerung (K 1354) zwischen Drei-Annen-Hohne und Elbingerode kann nicht in Richtung Hirschbachtal erfolgen.

Bitte bei km 7,3 (ca. 600 m nach Querung des Zillierbach-Einlaufs) nach links ca. 500 m auf der Forststraße Richtung Schacht 3/Elbingerode laufen, dann nach rechts auf den Oberharzer Radwanderrundweg abbiegen und diesem ca. 600 m folgen, wieder nach rechts auf die Straße „Am Kunstberg-Schacht“ bis zur K1354. Diese queren und nach weiteren 350 m nach links abbiegen bis zur Amtswiese/Hornberg. An der Wiesenkante nach rechts und westlich weiter ca.  2,5 km bis zum Stellplatz des Verpflegungspunktes 1 auf die Originalstrecke zurück.

3. Die Trennung der Strecken 52- /25-km auf der Forststraße „Die Lange“ kann erst 350 m vor der Bundesstraße  

    B242 nach links erfolgen. Nach 350 m weiter auf der Strecke von 2019.

4. Eine direkte Weiterführung der Strecke nach der Querung der Bundesstraße B 81 nahe Netzkater über den

    Bach „Bere“ kann weder über die Fußgängerbrücke in Verlängerung des Sophienhofer Stiegs noch über die  

    Fußgängerbrücke am Bahnhof „Eisfelder Talmühle“ in Verlängerung der Straße K1 erfolgen. Beide Brücken

    sind gesperrt bzw. abgebaut.

Der Bahnhof Netzkater/Rabensteiner Stollen kann nur über die Straßenbrücken Netzkater/Rabensteiner Stollen oder über die Straßenbrücke am Bahnhof Eisfelder Talmühle erreicht werden.

DAS ERREICHEN DER BRÜCKEN IST NUR AUF/AM RAND DER BUNDESSTRASSE B 81 MÖGLICH!! VORSICHT!!

Als am wenigsten gefährlich wird folgende Streckenführung eingeschätzt:

In Sophienhof am Hotel „Brauner Hirsch“ nach links auf die Straße K 1 und auf dieser bis zur Kreuzung K 1/ B 81. Nach rechts auf die B 81 (VORSICHT) bis zur Brücke „Eisfelder Talmühle“ (ca. 330 m) und nach links über die Brücke. Nach Querung der Schienen der Harzquerbahn nach rechts dem Weg zum Rabensteiner Stollen folgen und dort wieder auf die Strecke von 2019.

BEACHTE: Weitere Änderungen sind aus den genannten Gründen jederzeit möglich und zu berücksichtigen…